Aktuelles


Weitere Fotos und Infos finden Sie auf unserer Facebook page
2016 Rückblick finden Sie hier
Unsere Schüler Journalisten berichten hier


Anstehende Events


Brieftaube und Möwe auf der Suche... Tygerberg Frühlingstheater zu Gast an der Stammschule

Die Brieftaube ist verzweifelt: Sie soll dem wichtigsten Element einen Brief überreichen. Erde, Wasser, Luft, Feuer:  Wie soll sie sich entscheiden? Ihr Freund, die immer hungrige Möwe, macht sich mit ihr auf den Weg, um das herauszukriegen. Unterwegs erleben sie jedes Element durch Tanz, Musik und Gedichte. Die Schulkinder aus Tygerberg stellten dieses tolle Stück in kurzer Zeit und trotz Krankheit auf die Beine.  Während des ersten kompletten Durchgangs jauchzte Yerodin Dudler (3d): "Frau Hahne, das macht so viel Spaß!" Das Gefühl teilen nicht nur die meisten Schüler, sondern auch die Lehrer. 
Das Tygerberg Frühlingstheater war erstmals auf Tournee: In diesem Jahr führten wir unser Stück in Parow, an der Stammschule und beim deutschen St Johannis Altersheim auf! Rundherum ein großes, beglückendes Ereignis!


Brieftaube und Möwe auf der Suche... Tygerberg Frühlingstheater zu Gast an der Stammschule

Die Brieftaube ist verzweifelt: Sie soll dem wichtigsten Element einen Brief überreichen. Erde, Wasser, Luft, Feuer:  Wie soll sie sich entscheiden? Ihr Freund, die immer hungrige Möwe, macht sich mit ihr auf den Weg, um das herauszukriegen. Unterwegs erleben sie jedes Element durch Tanz, Musik und Gedichte. Die Schulkinder aus Tygerberg stellten dieses tolle Stück in kurzer Zeit und trotz Krankheit auf die Beine.  Während des ersten kompletten Durchgangs jauchzte Yerodin Dudler (3d): "Frau Hahne, das macht so viel Spaß!" Das Gefühl teilen nicht nur die meisten Schüler, sondern auch die Lehrer. 
Das Tygerberg Frühlingstheater war erstmals auf Tournee: In diesem Jahr führten wir unser Stück in Parow, an der Stammschule und beim deutschen St Johannis Altersheim auf! Rundherum ein großes, beglückendes Ereignis!


Erfolgreiche DSK Handballer gewinnen den u14 Jugendliga Titel

Unsere u14 Handballer haben die Handballjugendliga sehr erfolgreich abgeschlossen. Sowohl die Jungen als auch die Mädchen gewannen fast alle Meisterschafts- und Freundschaftsspiele. Verdient dürfen sich beide Teams nunu14 Handballmeister von Kapstadt nennen. Herzlichen Glückwunsch!


Kreativ Indaba ein großer Erfolg

Ein großes Lob an alle, die bei der Umsetzung der ersten DSK Kreativ Indaba beteiligt waren! Los ging es am Freitag, den 1. September mit verschiedenen interessanten Workshops für unsere Schülerinnen und Schüler. Die kunstvollen Ergebnisse dieser Workshops wurden am kommenden Tag überall an der Schule für Besucher ausgestellt. Am Samstag stellten verschiedene DSK Jungunternehmer und Künstler ihre Talente zur Schau. Familien und Freunde bummelten gemütlich über den Markt und genossen das kulturelle sowie künstlerische Programm am sonnigen Nachmittag. Es gab verschiedene Kunst und Design Ausstellungen, interessante Vorträge, ein Marimba Konzert, Live Musik sowie diverseTanz- und Theatervorführungen. Ein besonderer Dank gilt unseren Lehrerinnen Ashanti Maunder und Stefanie Grier, die mit vereinten Kräften diese tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt haben!


Spelling Bee

Am Mittwoch den 6 September traten 16 mutige Schüler aus Klasse 5 und 6 im DSK English Spelling Bee Wettkampf gegeneinander an. Verschiedene Rechtschreibehürden galt es zu bezwingen: So mussten zum Beispiel in einer Minute so viele Wörter wie möglich richtig buchstabiert werden oder im direkten Schlagabtausch im Wechsel Wörter buchstabiert werden, bis einer den ersten Fehler macht und ausscheidet. Alle Teilnehmer waren fantastisch – am Ende hatten aber Ruby Dews (5b) und Pablo Elliot (6b) die Nase vorn. Pablo konnte sogar das Show-down der beiden Finalisten für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Wir freuen uns schon auf „die Spelling Bee“ im kommenden Jahr!


Strandlauf mit der Disa Grundschule aus Hout Bay

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Disa Primary aus Hout Bay fand am Mittwoch, den 16. August ein gemeinsamer Strandlauf von Schülern der DSK und der Disa Primary statt. Zum Glücke setzte der Regen erst ein, als alle Läufer wieder am Ziel eingetroffen waren!


Deutscher Poetry Slam in Stellenbosch

Unsere beiden Schülerinnen Karen Rebeski und Paula Freers aus der 11b haben den 5. Deutschen Poetry Slam „Wundertüte-Wörterwege“ an der Universität Stellenbosch am 17. August gewonnen. Mit gleich zwei starken Stücken „Bin ich?“ und „Das Muss muss gar nichts müssen“ beeindruckten sie die Jury und das Publikum. Unsere ehemalige Schülerin Daniela Schnabel wurde Zweite. Wir gratulieren allen ganz herzlich!Hier der Text zu „Das Muss muss gar nichts müssen“; zum Nachdenken anregende Worte über die gesellschaftlichen Herausforderungen, denen sich Mädchen und Frauen heutzutage stellen müssen (oder auch nicht).


DSK Musical Siddhartha - ein gemeinschaftliches Meisterwerk



Nach vielen Jahren ohne Musical an der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt (DSK) hat die Vision des Musiklehrers David Patrick die Bühne mit der Aufführung von „Siddhartha“ wieder zum Leben erweckt. Angelehnt an den Roman des deutschen Nobelpreisträgers Hermann Hesse, erzählt Siddhartha die Geschichte eines jungen Mannes, der sein Leben lang auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, der Erkenntnis und dem Nirwana ist. Ein nicht einfaches Stück, das David Patrick mit eigens komponierter Musik geschickt und auf kreative Weise umzusetzen verstand. Das Resultat war ein fantastisches Gemeinschaftswerk von deutsch- und englischsprachigen Schülern aus den Klassen 1-12, verschiedenen Lehrern und Eltern.
Die Premiere am 31. Juli war mit über 330 Besuchern bis auf wenige Sitze ausverkauft. Spannung lag in der Luft als der Vorhang um 19:00h aufging, hatte die Besetzung doch noch am Vormittag an den allerletzten Details gefeilt. Eine gehörige Portion Aufregung gehört bei jeder erfolgreichen Produktion dazu und am Ende war es toll zu sehen, wie alle Puzzleteile zusammenpassten. Die jungen Schauspieler wuchsen auf der Bühne über sich hinaus und strahlten nur so vor Energie und Adrenalin.
Bedeutungsvolle Botschaften in aussagekräftigen Dialogen und Songs wurden mit einer modernen Sichtweise und Humor präsentiert. Da alle Erzählungen auf Deutsch und alle Dialoge sowie Lieder auf Englisch waren, konnte das mehrsprachige Publikum dem Geschehen gut folgen. Die jungen Schauspieler gaben an drei aufeinanderfolgenden Abenden und einer Vormittagsvorstellung vor stolzen Eltern, Freunden und Schulkameraden ihr Bestes. Es hat den Schülern einiges abverlangt, aber die harte Arbeit des letzten Jahres hatte sich gelohnt: Am Ende riss es bei jeder Vorstellung das Publikum von den Stühlen und die Leistung aller Mitwirkenden wurde stürmisch applaudiert.
Leider mussten wir uns nach der letzten Vorstellung vom engagierten Musiklehrer David Patrick verabschieden, der in England eine neue berufliche Herausforderung antritt. Siddhartha war nicht das erste Musical für David Patrick - allerdings zum ersten Mal in diesem Rahmen und mit Schülern „Ich freue mich riesig über das Talent und die Kreativität der Schüler an der DSK – die sind unglaublich“, meinte David Patrick stolz. „Da ‚Siddhartha‘ eine Workshop Produktion gewesen ist, mussten wir ziemlich viele Hürden bewältigen. Aber alle – von Schülern, über Lehrer bis hin zu den Eltern- haben mit angefasst. Ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank an alle!“
Obwohl David Patrick die treibende Kraft hinter der Produktion war, muss ein besonderer Dank an alle gehen, ohne die das Musical nicht möglich gewesen wäre:
Anke Wolfram, Michaela Fernandez, Doris Engelhard und ihre Grade 9 Drama Schüler für Drehbucharbeit; Ingrid Lamprecht, Marianne Skinner, Lizl Brand, Thomas Kröner, Simon Mcloughlin, David Rowley und Simone Friess für den fantastischen Bühnenbau. Die Musical AG wurde von David Patrick geleitet - in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und DSK Mutter Heike Brunner, sowie der Referendarin Ilze Roussow, die David als professionelle Regieassistenz zur Seite standen. Die Schülerband sorgte für tolle musikalische Begleitung des Musicals und der Junior-Chor und Senior Chor begleitete das Ensemble bei einigen Liedern auf der Bühne. Es gibt immer unzählige helfende Hände im Hintergrund, denen wir unendlich dankbar sind!
Inspiriert vom großen Erfolg von Siddhartha wird sich die DSK in Zukunft hoffentlich über weitere musikalische Produktionen freuen können. Frei nach Hermann Hesse: „Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“


154 Muffins für Madiba

Am Donnerstag, den 15.6. haben unsere zweiten Klassen insgesamt 154 Muffins gebacken und verziert. Der Backtag fand im Sinne des Mandela-Tages statt. Da dieser in die Ferien fällt, haben die Lehrerinnen der Klasse 2 beschlossen, die Aktion vorzuziehen und die Gelegenheit zu nutzen unseren fleißigen Arbeitern an der Schule zu danken. Zwei Kinder haben vor der Übergabe der Muffins eine tolle Rede gehalten, in der sie für das Saubermachen und das Instandhalten der Klassenräume, das gute Essen in der Cafeteria, sowie das Herausfischen von Bällen aus dem Pool gedankt haben. Tasja Reckhaus


Neues Schulvideo

Nach wochenlanger Planung, Filmen und Schneiden ist es soweit- unser neues Schulvideo ist fertig!
Das Video ist eine Gemeinschaftsarbeit einiger Schüler der Journalismus AG unter der Leitung von Frau de Gruchy und Produzent Jonty Acton.
Dabei haben die Schüler nicht nur erste Film- und Bearbeitungserfahrungen gemacht, sondern haben das Projekt von Anfang bis Ende geplant und durchdacht, um die DSK in all ihren Facetten darzustellen.
Das Lied zum neuen Video haben zwei Schüler der 11.Klasse im Musikunterricht von Herrn Patrick komponiert.
Wir möchten uns ganz herzlich bei den Journalisten Nikita Borsutzky, Georgia Charalambides, Tracy Dusabimana, Sofia Hawks, Zoe Küpper, Dana Józsa und Josua Wenzel sowie den Musikern Luke Pugin und Nick Blecher für das tolle Video und ihr großes Engagement bedanken! Schauen Sie selbst- hier ist der Link zum neuen Schülervideo.


Spieletag an der DSK

Wie jedes Jahr vor den langen Ferien tauschen allen Schüler Ihr Klassenzimmer mit der Sporthalle zum grossen Spieletag. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner-Klassen:
Völkerball
Grade 1 + 2
1st  Place - Grade 2c, 2nd Place - Grade 1+ 2d, 3rd Place - Grade 2b, Team spirit : Grade 2b    
Grade 3 + 4
1st Place - Grade 4a, 2nd Place - Grade 4b, 3rd  Place - Grade 4c, Team spirit : Grade 4a
Handball Grade 5 – 7
Grade winner Grade 5 Girls 5a, Boys 5b
Grade winner Grade 6 Girls 6c, Boys 6c
Grade winner Grade 7 Girls 7b, Boys 7b
Winner Handball      
1st  Place Girls 6c, Boys 7b
2nd Place Girls 7b, Boys 7d
Team Spirit: Grade 6d
Basketball Grade 8 – 12
1st Place Girls 11bd, Boys 12c
2nd Place Girls 12ab, Boys 10ab
3rd Place Girls 12c , Boys 9a  
Team Spirit: Grade 9b


Mandela Tag am 18. Juli


Menschen auf der ganzen Welt werden am 18.Juli aufgefordert, sich mindestens 67 Minuten für einen guten Zweck einzusetzen.
Nelson Mandela kämpfte 67 Jahre gegen soziale Ungleichheit und setzte sich für ein freies, demokratisches Südafrika ein.
Es ist der dritte Mandela Tag nach dem Tod der globalen Ikone. Es ist umso wichtiger diesen Tag und seine Werte am Leben zu halten, damit seine Friedensbemühungen und sein humanitärer Einsatz auch mit zukünftigen Generationen geteilt wird.
Hier finden Sie mehr Informationen über geplante Mandela Day Projekte in Kapstadt und wie Sie sich involvieren können. 
Es wäre toll, wenn sich möglichst viele Schüler, Eltern und Angestellte 67 Minuten (und mehr) für einen gemeinnützigen Zweck engagieren.
Bitte schickt uns euer bestes Mandela Tag Foto, das wir auf Facebook und auf anderen Foren veröffentlichen dürfen, an marketing@dsk.co.za!


DSK Schachturnier

Bei unserem diesjährigen Schachturnier nahmen 156 Spieler teil – eine absolute Rekordzahl!
Herzlichen Glückwunsch an Calvin Klaasen, der die Open Kategorie für sich entschied, sowie Zandre Groble, Gewinnerin des U12 Turniers und Ishmaeel Allice, der bei den U9 Teilnehmern den besten Zug bewies.
Die besten DSK Schüler waren Charlotte Kloos (Open Kategorie), Lenny Kerwath (U12) und Christian Maier (U9).  
Wir gratulieren allen ganz herzlich und sagen ein herzliches Dankeschön an unseren Schachlehrer Watu Kobese, der diese beliebte Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.


Mädchen U19 Fußball

Am 2. Juni nahm die u19 DSK Fußball Mannschaft der Mädchen an einem 5-a-side Turnier in Century City teil. Nach fünf Spielen in der Vorrunde qualifizierten wir uns für das Halbfinale, das wir nach 10 harten Spielminuten und einem spannenden Elf-Meter-Schießen für uns entscheiden konnten. Wir sind stolz auf unseren zweiten Platz direkt hinter dem Fairmount A-Team. Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Trainer Peter und allen Fußball-Mädels, die ihren Freitagnachmittag geopfert und somit unseren Erfolg ermöglicht haben. Jule Heckscher


Play Handball Junior Games 2017

Gestern fanden die Finals im Handball Junior Cup der Kapstädter Primary Schools statt.
Wir erreichten das Halbfinale, siegten dort gegen St. Mary Primary School mit 8:1.
Im Endspiel gegen Observatory Junior School unterlagen wir ganz knapp in der Schlussminute mit 3:5.
Die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler:
Inge Brand 6a
Caspar Augustin 6a
Tim Schmeisser 6a
Nick Fonzen 6a
Georgia Charalambides 6b
Nicola Scherner 6c
Clemens Seiwert 6c
Luca Kirmse 6c
Liam Winstain, 6d
Heike Brand 7a
Joseph Lardner-Burke 7d
Makanaka Murasiranwa 6d
Tim Fonzen 8a
Eric Wolfram, 8a


Neue Senatoren an der DSK 


Wir freuen uns sehr, dass neue Senatoren Team willkommen zu heißen.
Senatoren sind Junior SRC Mitglieder und werden von ihren Mitschülern gewählt. Sie vertreten die Interessen der Schüler und organisieren in Zusammenarbeit mit der SRC von Schülern gewünschte Events wie z. B. Sleep overs und die Grade 7 Disko.
Ihre Aufgabe kommt jedoch auch mit großer Verantwortung, denn sie haben  eine besondere Vorbildfunktion.
In ihrem Aufgabengebiet erlernen sie viele Fähigkeiten, die ihre Kommunikation verbessern, ihnen ermöglicht, sich für Andere einzusetzen und die Schule mit zu verbessern. Dabei entwickeln sie sich zu zukünftigen Führungspersönlichkeiten, auf die wir sehr stolz sind.
Ich wünsche unseren neuen Senatoren viel Spaß bei der Arbeit und freue mich auf unsere Zusammenarbeit.Silke Werth


Fuβball “five a side” Turniersieg


Am 19.Mai nahm unsere U19 Jungen Fußballmannschaft an einem „five-a-side“ Turnier in Century City teil. Angeführt von unserem Trainer Peter Magcweka traten wir, das sind Azande Centane, Matis Tartie, Alyasa-a Begg, Alexander Diedericks, Nick Blecher, Jonas Falbe und Emihle Vanqa, gegen 9 andere Schulen an.
Zu Beginn waren wir nicht besonders gut unterwegs – das erste Spiel haben wir sogar fast verloren. In den letzten 4 Minuten Spielzeit konnten wir Edgemead aber den 2 Tore Vorsprung noch streitig machen und ganz knapp gewinnen. Ab da war das Glück auf unserer Seite und mit einem überzeugenden 3:1 zogen wir ins Finale gegen Milnerton High ein. Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten gelang es uns die Spielführung zu übernehmen. Es war vor allem unser Teamgeist, der uns schließlich zum Sieg führte. Bei der Pokal- und Medaillen Zeremonie stimmten wir alle in ein freudiges „Oleole“ ein und fuhren anschließend mit einem großen Lächeln im Gesicht wieder zurück zur Schule. Azande Centane


Brandneue, hochqualitative ZEISS Mikroskope im Biologie Labor der DSK!

Diese Woche haben wir mit großer Begeisterung 5 erstklassige ZEISS Mikroskope erhalten! 
Dr. Dirk Lang (ehemaliger Vater und Vorstandsmitglied der DSK) ist es durch gute Beziehungen zu ZEISS gelungen, eine Spende von 5 hochwertigen Zeiss-Kursmikroskopen mit ausgezeichneter Optik für die Biologie-Abteilung zu arrangieren.  Dieser großartige Moment wurde am Dienstag, 23. Mai mit spannenden Vorführungen und einer Einweisung von Herrn Lang zelebriert. 
Anwesend waren die Schüler der Klasse 11 Life Science, die Eco Rangers, sowie die Biologielehrer, Herr Kirmse, Helga Ewers und Vorstandsmitglied Uwe Detering.
Wir sind Dr. Dirk Lang und ZEISS unendlich dankbar für den großzügigen Einsatz und freuen uns darauf, unseren Schülern eine Entdeckungsreise in unsere mikroskopische Umwelt zu ermöglichen!
Seit über 170 Jahren trägt die Carl ZEISS AG zum technologischen Fortschritt bei und ist weltweit führend in Optik und Optoelektronik.
www.zeiss.de


Das Känguru war wieder da



An dem beliebten Känguru Mathematikwettbewerb nehmen jährlich über 10 000 Schulen in Deutschland teil. Das alljährliche Kräftemessen der Mathegenies wurde vom “Mathematikwettbewerb Känguru e.V.” ins Leben gerufen.
Max Dews aus der 6a war einer der erfolgreichsten Teilnehmer. Er teilt sich den Ruhm mit Mugetha Gachago, der bereits zum zweiten Mal in Folge gewinnt. Mathematiklehrerin Judith Odding ist stolz auf ihre Schützlinge.
Der zweite Preis ging an Anthony Rivett und Dritter wurde Fabian Modricky (beide aus der 8a).
Herzlichen Glückwunsch Max, Mugetha, Anthony und Fabian sowie allen anderen Teilnehmern.
Die DSK nahm bereits zum dritten Mal unter der Leitung von Rainer Utz am Känguru Mathematikwettbewerb teil.


Der Outeniqua Hike 2017 - Impressionen Gruppe C

„Der Outeniqua Hike ist eine der wenigen Möglichkeiten, mit den Klassenkameraden etwas Außerschulisches gemeinsam zu unternehmen. Man wächst zugleich innerhalb der Klasse und der Klassenstufe zusammen. Man lernt alle besser kennen und hat am Ende des Tages das Gefühl, etwas zusammen geschafft zu haben.“
Erik Polzin
„The hike was a once – in –a – lifetime experience for me. Seeing people from different walks of life uniting in earth’s most beautiful gift of nature, is just awesome. We became a family. We were all Buffalo Soldiers.“
Azande Centane
„Der Outeniqua Hike war wirklich ein einzigartiges Erlebnis mit vielen Höhen und Tiefen. Man hat die Leute besser kennengelernt und es sind viele neue Freundschaften entstanden.
Der Hike hat uns an manchen Stellen wirklich an unsere Grenzen gebracht, doch der starke Teamgeist ermutigte uns. Die Landschaften dort waren unbeschreiblich und abwechslungsreich.“
Paula Freers
„Eine der besten Zeiten meines Lebens wurden auf jeden Fall auf dem Outeniqua Hike verbracht. Nicht nur war es interessant und etwas, was ich noch nie zuvor erlebt habe, aber es war auch ein toller Weg andere, mit denen ich normalerweise nicht viel zu tun habe, besser kennenzulernen und gute Beziehungen mit ihnen aufzubauen“
Mignon Bakker
„Das Hiken hat alle Mitglieder, die teilgenommen hatten, zusammengeschweißt. Man hat seine Grenzen kennengelernt und sie überwunden.“
Paula Bambek
„Der Outeniqua Hike war eine Erfahrung, die jeden an seine Grenzen gebracht hat. Die Stimmung in meiner Gruppe war sehr gut und wir haben uns alle untereinander gut verstanden. Es war auch schön, mal aus dem Haus zu gehen und die Natur zu genießen. Ich habe neue Freundschaften geschlossen und die Lehrer etwas besser kennengelernt.“
Tamandani Lembani
„Outeniqua wird für immer eine goldene Erinnerung bleiben. Es war eine große Herausforderung, die uns als Gruppe zu einer Familie gemacht hat und dafür bin ich dankbar. Alle hatten eine Möglichkeit für 6 Tage andere besser kennenzulernen, mit denen wir in der Schule kaum etwas zu tun hatten.“
Singita Sebe
„The Outeniqua Hike was a great experience and an ideal way to put teamwork to practise. I would definitely do the hike again if I had the opportunity to.“
Stephan Strickner
„It was an experience of a life time. The vibe was fabulous.“
Emihle Vangha


WHAM BAM! Poetry Slam!


Beim 8. DSK Poetry Slam am 9. und 10. Mai sind die Wortgiganten wieder gegeneinander angetreten. DaM- und DaFler haben wortgewaltige Texte auf die Bühne gebracht bis das Mikro glühte.
Slam Dank der Jury, den Deutschkollegen, Andrea Schmidt von der Buchhandlung Naumann und vor allem den wortstarken Schülern! 
Herzlichen Glückwunsch den stolzen Gewinnern:
Grade 5/6
DaF:  Belinda Hale, Annina Jenny, Lathi-Tha Nombutuma  (5d)
1.     Nicola Scherner  (6c)
2.     Yannick Fellner  (5b)
3.     Mo Gachago & Caspar Augustin  (6a)
Grade 7/8
DaF: Lisakhanya Booysen & Siyamthanda Qali (7c)
1.     Torben Rebeski (8a)
2.     Anthony Rivett & Aiyel Brombacher (8a)
3.     Platz: Leonardo Beukes & Mira Elmau (8b)
Grade 9/10
DaF:  Emma Kubach  (10d)
1.     Josua Wenzel  (9b)
2.     
Robin Zimmer  (9b)
3.     Alexander Hänel & Leif Schulz (9a) 


Projekttage Video 2016

Die Projekttage fanden im Dezember 2016 statt. Unsere Schülerin Iren Mihova hat diese erfolgreiche Initiative in einem Video zusammengefasst. Schaut selbst!


Aus der Geschichte lernen


Am Mittwoch, 3. Mai 2017, hat der Holocaustüberlebende Egon Sonnenschein die DSK besucht.
Interessiert hörten etwa 150 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 11 der Erzählung seiner aufregenden Lebensgeschichte zu.
Egon Sonnenschein wurde 1930 in Slowenien, dem ehemaligen Jugoslawien, geboren.
Seine Familie lebte in einer kleinen Stadt etwa 40 km von der österreichischen Grenze entfernt. Während der Kriegsjahre musste der heute 87-jährige mit seiner Familie mehrfach fliehen: 1941 zunächst nach Bosnien, später mit falschen Dokumenten nach Italien. 
Als die Nazis im August 1943 schließlich Italien besetzt hatten, gelang es den Sonnenscheins auf abenteuerlichem Wege über die Alpen in die Schweiz zu fliehen. Egon wurde dort von einer Bauernfamilie freundlich aufgenommen.
In der Schweiz durfte er schließlich nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder in die Schule gehen.
Am Ende des Krieges 1945 kehrte die Familie Sonnenschein nach Jugoslawien zurück.
In Jugoslawien angekommen, suchten die Eltern verzweifelt nach Überlebenden aus der eigenen Familie. Es war dem Mut einer muslimischen Familie zu verdanken, dass die dreijährige Cousine von Egon Sonnenschein überlebte. Die Familie hatte sich während der Kriegsjahre um das Kleinkind gekümmert.
Fast alle übrigen Familienmitglieder, die in Jugoslawien geblieben waren, waren den Gräueltaten der Nazis zum Opfer gefallen.
Am Ende seines Vortrages fasste Egon Sonnenschein noch einmal zusammen, dass er sehr glücklich sei überlebt zu haben. Häufig hätte er den Nazis nur knapp entkommen können. Er machte nachdrücklich deutlich, dass er sein Leben dem Mut und der Hilfsbereitschaft anderer verdankt, die ihr Leben und das Leben ihrer Familien gefährdeten, um ihn zu retten.
Schließlich appellierte Sonnenschein an die Schülerinnen und Schüler: Sie trügen zwar keine unmittelbare Schuld an dem Holocaust. Sie hätten aber heute die Verpflichtung, Verantwortung für die Gegenwart und die Zukunft zu übernehmen, sodass Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit keine Chance mehr hätten.


„Nuts about Arney“



“Nuts about Arney” ist eine Ein –Mann- Vorstellung, die von der Geschichte eines Vaters handelt, der sich an seine Schulzeit im Teenageralter erinnert. Besonders gut im Gedächtnis ist ihm ein Vorfall mit einem Jungen namens Henry geblieben, der als Jugendlicher an Hodenkrebs erkrankte.
Schauspieler Aldo Brincat hat es geschafft die Thematik Pubertät und Krebs in jungen Menschen auf eine kreative, häufig witzige, aber auch auf eine zum Nachdenken anregende Art und Weise unseren Schüler näher zu bringen
Das Theaterstück wurde zum ersten Mal an einer Schule vorgeführt, und die Schüler von Frau Engelhards Drama Gruppe sowie einige 12.Klässe wurden eingeladen, um Feedback zu geben bevor das Stück an anderen Schulen des Landes gezeigt wird.
Herzlichen Dank an Torsten Koehler und Aldo Brincat, Schauspieler und Lehrer aus Botswana, für einen unterhaltsamen und lehrreichen Vormittag!



„Ich bin ein Baum“ – „Wortspiel“ an der DSK




Vier junge Männer machen Quatsch mit Sprache und stecken eine ganze Schule damit an. Ist das pädagogisch wertvoll?
Ein eindeutiges Ja erschallt aus den Kehlen der Schülerinnen und Schüler der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt, die an drei Workshops des Quartetts „Wortspiel“ teilgenommen haben. Sowohl Muttersprachler als auch DaF-Lerner der Jahrgänge 9-12 konnten sich am 18.04. im Song-Writing, von dem Liedtexter Fabian von Wege geleitet, im Poetry-Slamming, kreativ begleitet vom Poetry-Slammer Mitch Miller und im Impro-Theater, angeleitet von Juergen Boese und Jan Mattenheimer ausprobieren.
Wenn man als Beobachter in die Workshops hineinschnupperte, hörte man viel Gelächter, sah Bands proben und ahnte den Rauch aus den Köpfen steigen. Dabei fiel gar nicht auf, wer schon von klein auf die deutsche Sprache spricht oder sie erst später gelernt hat, alle sind dabei und bringen sich mit ihren kreativen Ideen ein. Dabei gelingt es den Vieren von „Wortspiel“ die Schüler immer wieder zu motivieren sich auch in überraschenden Situationen zu bewähren und mit anscheinend verrückten Ideen auseinanderzusetzen. Auch wenn den Jugendlichen hin und wieder mal ein englisches Wort herausflutscht, dreht es sich um die deutsche Sprache, die musikalisch-textlich, poetisch und theatralisch im Mittelpunkt steht. Wenn einem das richtige Wort nicht einfällt, dann werden auch schon mal die Hände und Füße benutzt, um sich auszudrücken. Und es macht riesengroßen Spaß mit ihr zu experimentieren, Blödsinn auszudenken oder einfach seine tiefen Empfindungen auszudrücken.
Am Abend zeigte sich die Freude der Vier am Spielen mit der deutschen Sprache am eindrücklichsten in ihrer „Wortspiel-Show“. Besinnliche Slam-Texte wechselten sich ab mit hinreißenden Songs und witzigen Impro-Theatereinlagen. Als Zugabe wurde spontan eine Hymne auf die Schule komponiert, https://youtu.be/8ismvX9ILiU.
Gespannt erwarteten wir die Schülerpräsentationen am nächsten Tag, die in der Aula vor den Mitschülern dargeboten wurden. Wir waren überrascht, was in der kurzen Zeit eines Schulvormittags an kreativen, witzigen aber auch nachdenklichen Musikstücken, Slam-Texten und improvisierten Theaterszenen zum Vorschein kam. Die Zeit verging wie im Fluge. Beim Hinausgehen hatten die Schüler noch die Songtexte auf den Lippen und ein Grinsen im Gesicht.
Ja, das Konzept von „Wortspiel“ ist aufgegangen: Jugendliche mit dem Facettenreichtum der spannenden deutschen Sprache zu infizieren und dabei ihre Potentiale zu wecken.
Wann kommt ihr wieder nach Kapstadt?
Wir bedanken uns beim Goethe-Institut Johannesburg (Kirsten Mbohwa-Pagels), das diese Veranstaltung ermöglicht hat.
Jan Schumann (Fachleitung Deutsch)

Linda in Topform

Unsere Schülerin Linda Detering hat am Osterwochenende am Two Oceans Trail Run und am Halbmarathon teilgenommen.
Sie hat es geschafft den Trail Run sowohl in der Junior Kategorie, als auch in der Gesamtwertung der Frauen zu gewinnen!
Was für ein tolles Ergebnis, wir gratulieren herzlich!
Anstelle sich zu erholen, lief Linda am nächsten Tag mit etwas müden Beinen den Halbmarathon und kam als Zweite Juniorin ins Ziel! Wow, das macht ihr so schnell keiner nach!


Auseinandersetzung mit der Vergangenheit



Am 3. April besuchten Schülerinnen und Schüler der 9a und 9c das Cape Town Holocaust Centre. Sie wurden im Unterricht auf diesen Ausflug vorbereitet, indem sie sich mit den Ereignissen, die zu Hitlers Machtübernahme und mit Aspekten den Holocaust auseinandersetzten. Dabei konnten sie Fragen stellen, die Ihnen unter den Nägeln brannten.
Ein Höhepunkt des Ausflugs war es, der Tochter eines Holocaust-Überleben zuzuhören, die seine Geschichte erzählte. Er war einer von 1700 Juden, die von der Insel Rhodos nach Auschwitz-Birkenau deportiert worden sind.
Außerdem konnten wir dem Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland zuhören, der uns erklärte, wie (West-)Deutschland nach dem Krieg mit den Opfern und Tätern des Holocaust umgegangen ist und wie dies die Bundesrepublik seit dem 2. Weltkrieg beeinflusst hat. Wir bekamen eine Ahnung davon, was es bedeutet, an die Vergangenheit zu erinnern, sodass sie nicht vergessen wird, und wie schwierig es ist, Aussöhnung und Wiedergutmachung zu erreichen.
Der Ausflug heute war sowohl informativ als auch herausfordernd. Er wird in den Diskussionen im Unterricht über Vorurteile und Menschenrechte seinen Nachhall haben. Wir dürfen nie vergessen, was für ein Privileg es ist, in einer freien demokratischen Gesellschaft zu leben. In den Worten Nelson Mandelas gesprochen: “to be free is not merely to cast off one’s chains, but to live in a way that respects and enhances the freedom of others.” ("Frei zu sein ist nicht nur, die Ketten abzulegen, sondern in einer Weise zu leben, die die Freiheit anderer respektiert und verstärkt".)

Jan Schumann
(frei übersetzt aus dem Englischen)
Fachschaft Geschichte


Grosses Schwimmtalent an der DSK



Unsere top Schwimmer sind zurück: Johanna Freers von den Nationalen Junioren Meisterschaften in Durban und Liv und Peter Etzold sowie Nicolas Oosthuizen von den Regionalen Meisterschaften in Port Elizabeth. Mitgebracht haben sie neben vielen persönlichen Bestleistungen und Finalteilnahmen auch viele Medaillen:
Liv gewann Gold über 200m Rücken, Silber über 200m Kraul und Bronze über 50m Rücken.
Nic erzielte 2 x Bronze auf der 200m Kraul- und 200m Rückendistanz während Peter sich mit einer Silbermedaille im 200m Kraul und einer Bronzemedaille im 100m Kraul belohnte.


Beste Stimmung am diesjährigen Sportfest



Das Wetter war wieder einmal auf unserer Seite und das diesjährige Sportfest der Klassen 1 – 7 war ein großer Erfolg und viel Spaß für alle Beteiligten. Team Blau gelang zum ersten Mal seit drei Jahren im Leichtathletik und Schwimmen der Gesamt-Punktesieg. Während das rote Team zeigte unschlagbaren Teamgeist und gewann den Pokal hochverdient. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein besonderes Dankeschön vor allem an die Fachschaft Sport und ihren Helfern für all ihren Einsatz!


KIDS Enviro Sporttag



Nach einigen anfänglichen Transportproblemen konnte der diesjährige Enviro Sporttag am 11.März endlich losgehen. Viele Kinder aus verschiedenen Heimen und Einrichtungen aus Kapstadt und Umgebung waren gekommen. Das erfolgreiche Fundraising und die gute Zusammenarbeit des KIDS Teams hatten diesen Tag überhaupt möglich gemacht. Während die Jüngeren bunte Bilder malten und Sandburgen bauen konnten, spielten die „Großen“ Volleyball, Fußball und zeigten ihre Kräfte beim Tauziehen. Wir hatten alle einen tollen Morgen – für den wir auch viel positives Feedback bekommen haben.
Das KIDS Team bedankt sich bei Pick ‘n Pay für das bereitgestellte Mittagessen und Frau Ball für ihre unschätzbare Unterstützung an dem Tag. Frau Ball ist zwar bereits im vergangenen Jahr in den Ruhestand gegangen, sie hatte sich aber spontan gemeldet, um bei der Vorbereitung und Durchführung des Sporttages zu helfen. Das machte alles viel leichter- herzlichen Dank!
Well done an alle vom KIDS Team, die sich für den 25. Enviro Sporttag engagiert haben, es war wieder ein Erfolg!Tag der offenen Tür an der DSK.




Letzte Woche Freitag begrüßten wir über 80 interessierte Eltern und Kinder zum Tag der offenen Tür.
Einige Schüler der 10.Klassen führten die Eltern in Gruppen aufgeteilt durch das Schulgebäude, besuchten einige Klassenzimmer und beantworteten viele Fragen bevor unser Schulleiter Herr Kirmse alle Gäste im KTS begrüßte.
Es folgte eine Präsentation, bei der alle Fragen beantwortet wurden. Trotz der Hitze und der anstrengenden Schultour erhielten wir viel positives Feedback und viele waren nicht nur von der wunderschönen Lage der Schule, sondern auch von der modernen Ausstattung und von unseren netten Schülerguides beeindruckt!


NAB Faschingsparty



Auf Inititative von Thomas Kröner (Portfolio Kunst und Kultur) konnten die Kinder der Nachmittagsbetreuung und deren Eltern in diesem Jahr zum ersten Mal eine richtig deutsche Faschingsparty am Narren-Kap erleben. Neben einigen engagierten Eltern gehörte auch die NAB zum Vorbereitungskomitee und auch der SRC war mit Helfern aus der 8.Klasse unterstützend dabei.
Nicht nur die Kinder, sondern auch die Betreuer der Nachmittagsbetreuung hatten sehr viel Spass. Bereits in der Woche zuvor wurde das deutsche Kulturgut inhaltlich vermittelt: Herkunft und Brauchtum der Fassenacht (Feier vor der Fastenzeit) wurden erklärt, es wurden tolle Masken und Raumschmuck gebastelt, Verkleidungsideen entwickelt und 2 mutige Kinder trauten sich sogar in die Bütt’ bzw auf die Bühne, um eine Fastnachtsrede und einen Tanz vorzuführen.
Am Rosenmontag war es dann endlich soweit: Die Kinder kamen verkleidet zur Schule, viele wurden in der NAB noch geschminkt und um 14:30 Uhr ging die Party bei den Prefabs am Sportplatz los.
Durchs Programm führte Herr Kröner alias Pumukel, der die verkeidete Kinderschar mit passender musikalischer Untermalung, dem Narhalla Marsch, in den Sitzungsaal führte. Der Raum war mit Stoffbahnen in den klassischen Fastnachtsfarben ausgekleidet, an den Wänden hing eine riesige Narrenkappe, Clownsgesichter und Masken. Luftschlangen rundeten das traditionelle Ambiente ab. Auf dem Programm standen witzige Mitsinglieder (Tante aus Marokko, Wo ist die Kokusnuss), Tanzspiele (Ententanz) und Büttenreden. Zwischendrin erklang immer der Tusch und es wurde “ein dreifach donnerndes Helau” gerufen. So konnte den Kindern auf spielerische Weise das deutsche Kulturgut vermittelt werden.
Zur Stärkung gab es in der Pause fastnachtstypische Leckereien: Weck, Worscht, Spundekäs, Brezeln, Berliner und zur Erfrischung Säfte , Eistee und Wasser.
Die Fassnachtsparty hat allen einen riesen Spass gemacht. Vielen Dank nochmal an Hern Kröner und sein Team, die keine Kosten und Mühen gescheut haben, um dieses tolle Ereignis ins Leben zu rufen. Auch die NAB Eltern haben mit Essens- und Getränkespenden zum Wohlgenuss beigetragen. Danke!
Wir sind uns alle einig: Das war spitze und weil es so eine tolle Sache war, sollte es zur Tradition werden. Daher wird nun auch eine Faschings-AG gegründet werden. 
S.Weihe (Head of Aftercare)


Politik im Klassenzimmer


Am Dienstag, den 28. Februar 2017, begrüßte die Deutsche Schule Kapstadt ganz besondere Gäste. Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Frau Ulla Schmidt und Bundestagsabgeordnete Frau Dagmar Freitag waren aus Deutschland nach Kapstadt gereist und so konnte die DSK sie zu einer 80-minütigen Podiumsdiskussion unter der Leitfrage: ,,Ist die Demokratie am Ende?" einladen. Hierzu stellten sechs zuvor ausgewählte Schüler aus den Klassenstufen 11 und 12 zu verschiedenen Themen (zum Beispiel ,,Die AfD in Deutschland", ,,Donald Trump als neuer Präsident der USA") Fragen an die deutschen Politikerinnen, die diese mit viel Geduld, Professionalität und Leidenschaft beantworteten. Am Ende stand das klare Fazit: Solange es Engagement und Interesse für Politik gibt, ist die Demokratie nicht am Ende. Neben der durchaus interessanten und sicher einmaligen Erfahrung, die die Schüler an diesem Vormittag machten, hinterließen die Politikerinnen der DSK ein Original-Trikot mit Unterschriften der deutschen Fußballnationalmannschaft, welches demnächst für einen guten Zweck versteigert werden soll.
Karen Rebeski, 11b


DSK Schwimmfest

Das Schwimmfest der Jahrgangsstufen 8-12 fand am 2.März bei herrlichem Sommerwetter und einer tollen Atmosphäre statt. Wir haben uns über viele gute Leistungen gefreut und es wurden sogar einige Schulrekorde gebrochen. Am folgenden Tag waren die jüngeren Schwimmer (Klassen 2-7) an der Reihe. Ganz aufgeregt und vom lautstarken Anfeuern der Mitschüler sowie vielen Eltern und sogar Großeltern angespornt, gaben alle ihr Bestes. Ein Höhepunkt für viele Zuschauer war am Abschluss die Fun Staffel der Lehrer, Eltern und Schüler, die in diesem Jahr zum ersten Mal die Eltern gewonnen haben!
Vielen Dank den Helfern und der Sportfachschaft für die erfolgreiche Organisation. Unsere besten Schwimmer wurden in einer besonderen Assembly am 7. März geehrt. Wir gratulieren allen herzlich und freuen uns auf das nächste Jahr! Die Einzelresultate können hier eingesehen werden.


Die DSK hat Top-Leichtathleten

Am Samstag, dem 18.02. fand die zweite Runde der Leichtathletik Interschools im Vigieskraal Stadium in Athlone statt.
Wegen ihrer hervorragenden Leistungen in der ersten Runde durften 13 DSK-Schülerinnen und Schüler an diesem Wettkampf teilnehmen und die Region City Bowl vertreten:
Ricarda Fellner (70m Hürden und Hochsprung), Anna-Lina Willand (Weitsprung), Kira Scherr (70m Hürden und Hochsprung), Anna Gahwiler (1200m), Gia Balmer (Weitsprung), Jake Anderson (Hochsprung), Cody Petersen (1200m), Blaise English-Roelf (75m Hürden), Heike Brand (1500m und 200m), Ella Bräuer und Lauren Nortier (beide im Hochsprung), Jaden Bruenemann (Weitsprung) und Nqoba Chonco (Kugelstoßen)
Bei perfektem Leichtathletik-Wetter gaben alle unsere Schüler ihr Bestes und erfuhren in ihren Wettkämpfen, dass sie sich heute mit lauter anderen hervorragenden Sportlern messen mussten. Dabei brachten sie alle sehr erfreuliche Leistungen, ganz besonders Anna Gahwiler, die ihren 1200m-Lauf gewinnen konnte, Kira Scherr, die Zweite im Hochsprung wurde und Jake Anderson, der seinen Hochsprung-Wettbewerb für sich entscheiden konnte. Diese drei Athleten haben sich damit für die Western Cape Athletics Finals qualifiziert.
Wir gratulieren allen unseren Sportlern, die an diesem Wettkampf teilgenommen haben zu ihrer Leistung.


Klassencamp der 4. Klassen, Kommetjie, Soetwater Enviro Centre


Vom 20.02. bis zum 22.02.2017 fuhren alle Schüler der vierten Jahrgangsstufe (58) gemeinsam mit ihren Klassenlehrern nach Kommetjie zum Soetwater Enviro Centre.
Hier lernten wir viel über unsere hiesige Tier-und Pflanzenwelt. Hierzu kamen sogar ein Schlangen –und Vogelexperte mit exemplarischen Tieren zu unserem Camp. Aber auch die Zusammenhänge unseres Ökosystems wurde uns anschaulich auf Wanderungen und Beobachtungsgängen erklärt und verdeutlicht. Außerdem stand die Besichtigung und Besteigung des Leuchtturms mit auf dem Programm.
Neben dem vielen Lernen ging es aber auch um Teamgeist, Spaß, Spiel und natürlich viel Bewegung an der frischen Luft.


“Helau! Alaaf!”- es ist Karneval!“



An Rosenmontag (27/2) herrscht in einigen deutschen Städten Ausnahmezustand, die Innenstadt ist abgesperrt und bunt verkleidete Menschenmassen warten gespannt auf den Karnevalsumzug.
In Kapstadt ist der Karneval eher unbekannt, aber wir wollten uns die Feierlust nicht nehmen und haben einen Karnevals Civvie Day einberufen.
Auf dem Pausenhof sah man Polizisten, Indianer, Prinzessinnen, Feuerwehrmänner, Pippi Langstrümpfe, Gespenster, Cowboys, Super Heroes und viele andere Verkleidungen.
In der großen Mittagspause gab es einen Verkleidungswettbewerb und nach der Schule feierte die Nachmittagsbetreuung ihre eigene Karnevalsparty. Bis zum nächsten Mal: „Helau! Alaaf!“


DSK erneut „Exzellente Deutsche Auslandsschule“

Im Rahmen der ca. alle 5 Jahre durchgeführten Bund-Länder-Inspektion (BLI 2.0) hat die DSK am vergangenen Freitag nach einwöchiger Inspektion durch drei Vertreter der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) erneut das Qualitätssiegel “ Exzellente Deutsche Auslandsschule” erreicht. Die Schule hat nicht nur die Ergebnisse der letzten BLI vor 5 Jahren verbessert, sondern eines der besten Inspektionsresultate weltweit erzielt! “Die Qualität der Arbeit an der DSK ist herausragend, sowohl im nationalen als auch im internationalen Vergleich”, attestierte die leitende Inspektorin Frau Luthe. Die Inspektoren haben sich besonders intensiv mit den folgenden Bereichen auseinander gesetzt: “Lernkultur- Qualität der Lehr- und Lernprozesse“, „Schulkultur“, „Schulleitung und Schulmanagement“, „Lehrerprofessionalität und Personalentwicklung“ und „Ziele und Strategie der Qualitätsentwicklung“. Während der Inspektionswoche wurden 59 Unterrichtsstunden besucht und Interviews mit der Schulleitung, dem Vorstand, Schüler, Lehrer, Eltern und der Verwaltungsleitung durchgeführt. Besonders beeindruckend sind das hohe akademische Niveau der Schule gepaart mit zahlreichen Unterstützungs- und AG-Angeboten sowie die Zusammenarbeit innerhalb der Schulgemeinschaft. Diese Auszeichnung haben wir der hervorragenden Arbeit und Teamarbeit der ganzen Schulgemeinschaft: Lehrerkollegium, Verwaltung, Hausmeisterei, Küchenpersonal, Schülern, Eltern, Vorstand und der Schulleitung, zu verdanken. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!


Kirsten Boie liest an der DSK

Auch wenn sie als Kind ihren Bruder mit Süßigkeiten bestechen musste, damit er ihren Geschichten zuhört, hat es sie nicht abgehalten, eines Tages Kinder- und Jugendbücher zu schreiben: Kirsten Boie, eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands besuchte uns vom 09.-10. Februar 2017. Vielen ist sie bekannt durch ihre Werke wie Ritter Trenk, Juli, Wir Kinder vom Möwenweg und Nicht Chicago, nicht hier.
Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 8. Klasse freuten sich riesig der begnadeten Autorin beim Lesen aus ihren neusten Werken zuzuhören und im Anschluss ihr noch Löcher in den Bauch zu fragen. Sie erfuhren spannende Details über die Arbeit einer Schriftstellerin und über die Veröffentlichung von Büchern.
Bei der Lesung der 1. und 2. Klassen konnte das Meerschweinchen aus dem Buch King-Kong und das Geheimschwein seine hellseherischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die 5. und 6. Klassen erfuhren in ihrer Lesung über den Detektiv und Gentelman Thabo, dass er spannende Kriminalfälle in Swasiland löst. Dieser Ort ist von Kirsten Boie nicht zufällig gewählt, da sie sich dort durch ihre Möwenweg-Stiftung in einem AIDS-Waisenprojekt engagiert. Viele Kinder waren von der Begegnung mit Kirsten Boje begeistert und möchten weitere Bücher von ihr lesen.
Wir danken recht herzlich dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Kapstadt, dem Oetinger-Verlag und der Buchhandlung Naumann, die alle diese Veranstaltungen an der DSK ermöglicht haben.
Jan Schumann, Fachleitung Deutsch als Muttersprache


DSK Robotics Mannschaft (Team ASAP) nach Sydney eingeladen

Die DSK Robotics Mannschaft , unter der Leitung von Herrn Zundel, ist nach Sydney eingeladen worden um dort vom 6. – 9. Juli 2017 an der FIRST LEGO League Asia Pacific Open Championships (APOC) teilzunehmen. Die Einladung kam nach der erfolgreichen Teilnahme am Western Cape Turnier am 5. November 2016 (6. Platz aus 24 Teilnehmern) und an den FLL Nationals in Johannesburg am 2. und 3. Dezember 2016 (7. Platz aus 28 Teilnehmern). Die Mannschaft besteht aus Thomas Alexander, Nicholas Blair, Maiwenn Bloch von Blottnitz, Aaron Filmalter, Sebastian Haug und Lena Schwalm.
Dies ist eine fantastische Leistung und die Mannschaft bemüht sich nun um Spenden und Sponsoren, dass sie nach Sydney reisen können.
Wer sie unterstützen möchte, kann dies über ihre Facebookseite und Twitter machen. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass es ihnen gelingen wird!


Herzlichen Willkommen an der großen Schule!

Links: Familie Naumann: 3 Generationen an der DSK. Rechts: Klasse 1b.

Herzlichen Willkommen an der großen Schule! Für 73 Erstklässler startete die Schule am 25. Januar. Zusammen mit Eltern und einigen Großeltern wurden die Schulanfänger in der Von Holten Halle mit einem tollen Theaterstück der 4. Klassen herzlich begrüßt. Wir wünschen euch einen guten Start und viel Erfolg & Spaß an der DSK!


Jahrgangsstufe 12 – Class of 2016



Jedes Jahr verabschiedet sich die Schule von einer 12. Jahrgangssstufe. In diesem Jahr waren es insgesamt 56 Schüler – 31 im deutschen und 25 im englischen Zweig, deren Leistungen 157 mal mit A ausgezeichnet wurden. Herzlichen Glückwunsch. Wir sind sehr stolz auf Euch!
So traurig ein Abschied auch immer ist, wir schicken unsere Schüler mit der Gewißheit auf den Weg, dass sie eine hochwertige Schulausbildung bei uns erhalten haben. Damit haben wir den Grundstein für ihren weiteren Ausbildungsweg und ihre zukünftige Karriere gelegt. Sie stehen als verantwortungsbewußte junge Menschen am Anfang ihres eigenständigen Lebens.

Für uns ist es immer eine Freude, die Entwicklung junger Menschen an der DSK verfolgen, sowie ihre persönlichen und akademischen Fortschritte miterleben zu können.

Die Tatsache, dass unsere gesamte Jahrgangsstufe 12 ihre Schullaufbahn nicht nur erfolgreich abgeschlossen, sondern auch noch mit Bravour bestanden hat, erfüllt uns mit Stolz.  Ihr exzellenter Abschluß erlaubt ihnen ein Studium an allen südafrikanischen Universtäten (Bachelor pass). Mit dem bestandenen Abitur, oder dem IEB Zeugnis mit dem DSD 2 Diplom in der Tasche, stehen ihnen sogar die Tore vieler Hochschulen im Ausland offen.
Im Namen der Schulleitung möchte ich an dieser Stelle allen Kollegen, die diesen Jahrgang begleitet und unterstützt haben, für Ihren unermüdlichen Einsatz danken. Die herausragenden Resultate der Schülerinnen und Schüler sind die Früchte Ihres Engagements und Ihrer harten Arbeit. Der Erfolg wäre ohne Sie nicht möglich gewesen. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

In Südafrika ist es üblich, besonders gute akademische Leistungen hervorzuheben und zu belohnen. Leider bleiben andere wichtige Kompetenzen, wie zum Beispiel ein ausgewogenes Sozialverhalten, ein gesundes Verantwortungsbewußtsein und Freundlichkeit oft unerwähnt. Daher möchte ich an dieser Stelle betonen, dass wir auf jeden Einzelnen von ihnen sehr stolz sind. Wir verabschieden Euch als ausgewogene, leistungsfähige und verantwortungsvolle Neu-Mitglieder unserer globalen Gesellschaft.
Folgende Schüler erreichten einen Gesamtdurchschnitt von über 80%
Abitur:
Alexander Schulze-Hulbe (10 mit Auszeichnung), Philip Hambrock (9 mit Auszeichnung), Stephan Scholtz (8 mit Auszeichnung), Johanna Engelhard (8 mit Auszeichnung), Alina Kratzenstein (8 mit Auszeichnung), Felix Rabe (7 mit Auszeichnung), Ralf Heiko Hansen (7 mit Auszeichnung), Denys Blecher (5 mit Auszeichnung), Saskia Borger (5 mit Auszeichnung)
IEB:
Max Groeneweg (8 mit Auszeichnung), Michael Foster (7 mit Auszeichnung), Catherine Johnson (5 mit Auszeichnung). Herzlichen Glückwunsch!

Folgende Schüler schafften mit Ihren Resultaten einen Platz unter dem Top 1% des Landes
Johanna Engelhard (Abitur Mathematik), Philip Hambrock (Musik und Abitur Physik), Ralf Heiko Hansen (Abitur Physik), Denys Blecher (Abitur Biologie) and Alexander Schulze-Hulbe (Englisch Muttersprache). Auch Euch Herzlichen Glückwunsch!

Und nun ist es Zeit, diesem wunderbaren Jahrgang Lebewohl zu sagen! Ihr wart auf Eure Weise etwas ganz Besonderes, Ihr habt den Matrik Zirkus in seiner guten alten Form wiederbelebt, Ihr habt als Jahrgang immer zusammengehalten und als Team zusammengearbeitet. Wir werden Euch vermissen und hoffen, dass Ihr in Kontakt bleibt.

Alles Gute auf Eurem zukünftigen Lebensweg!

Silke Werth
(Stellvertretende Schulleitung)


Projekttage 2016 mit dem Motto „Soziale Verantwortung“

Das Schuljahr wird an der DSK für Unterricht voll genutzt und es ist fast unmöglich, dem Schüler Zeit zur Verfügung zu stellen, um mal über den Tellerrand seines Alltags zu sehen und festzustellen, dass sein Alltag nicht unbedingt dem eines anderen Südafrikaners entspricht.
Doch ist nicht genau dieser Aspekt ein Teil unseres Auftrags als Schule- ein Teil unserer Mission und Vision?
Im Strategie Dokument 2025, von der Schulgemeinschaft zusammen erarbeitet, steht: Als Schule ist es uns ein Anliegen, jedem Kind die Möglichkeit zu geben, sich entsprechend seines Interessenbereichs, sozial und persönlich weiterzubilden und Verantwortung zu übernehmen. Als eine Deutsche Internationale Schule in Südafrika, die auf christlichen und humanistischen Werten gegründet ist, möchten wir Brücken zwischen Gesellschaften und Kulturen bauen. Wir schätzen dabei unsere Vielfalt und fördern überdurchschnittliches soziales und umweltbewusstes Engagement, Aufgeschlossenheit und gegenseitigen Respekt.
Doch wann kann man sich solch einem Unterfangen in einem hektischen Schuljahr widmen?
Das Ende des Schuljahres schien mir optimal, da nach den Notenkonferenzen die Curriculum Arbeit für das Schuljahr beendet ist und es so manch einem Schüler und auch Lehrer schwerfällt, neuen Lehrstoff des nächsten Jahres bereits anzupacken.
Etwas Neues zu beginnen und dann noch am Jahresende, wo alle zu Recht erschöpft sind, ist schwer und deshalb fand ich es unglaublich fantastisch, wie viele Mitglieder unserer DSK bereit waren, die Ärmel hochzukrempeln und anzupacken.  
Wir begannen im 2. Quartal mit dem Abstecken erwünschter Themenbereiche: Umweltschutz, erneuerbare Energien, Recycling, Artenschutz, Schulgarten, soziales Engagement und „Leadership“ Entwicklung. Weiter ging es mit dem Sammeln von Projektideen, die dann bis zum Ende des 3. Quartals zu realisierbaren Projekten mit externen und schulinternen „Champions“ ausgebaut wurden. Im vierten Quartal war es dann so weit: Schüler durften ihre Projekte wählen und Lehrer wurden Projekten zugeteilt. Dabei wurde ein eigens von Herrn Gosnell geschriebenes IT System benutzt. Den Projekttagen vom 5.-7. Dezember stand nun nichts mehr im Wege.
Rückblickend war es vor allem für die Schüler ein positives Erlebnis, aber auch ein Abenteuer: Es wurde Anteilnahme und Aktivierung des Einzelnen gefordert und gefördert. Die Sicherheit des Klassenverbands fiel weg und Schüler wurden zu aktiven Mitgliedern der Gemeinschaft, aktiviert zum Erhalt und zur Verbesserung des Lebens in Südafrika beizutragen. Die drei Tage waren schnell gelebt und erlebt.
Tatsächlich haben wir keine gemeinsame Abschlussfeier mehr geschafft zu organisieren und die Projekttage fanden nur noch in der Assembly am letzten Schultag einen Nachklang. Doch das Feedback Team war so nett und hat noch eine Umfrage an alle Beteiligte rausgeschickt, die wir im kommenden Jahr auswerten werden, um zu evaluieren, ob es Interesse gibt, die Projekttage zu wiederholen.
Zum Schluss möchte ich mich bei euch allen nochmal herzlich bedanken, beim Projekttage Team, bei meinen Kolleginnen Marlen Merkel, Ramona Bachmann und Marina Vucurevic, um wenigstens Einige zu nennen. Vielen Dank für euer hervorragendes Engagement!

Silke Werth
Stellvertretende Schulleiterin
13 Dezember 2016


Paparazzi team Artikel & Fotos

Während der Projekttage begleitete unser „Paparazzi Team“ einige Projekte. Lesen Sie hier die Artikel unserer Schüler mit vielen tollen Fotos.

 

 

 
 
Deutsche Internationale Schule Kapstadt
28 Bay View Avenue • Tamboerskloof
8001 • Cape Town • South Africa
Tel: +27(0)21 480 3830 • Fax: +27(0)21 480 3863, info@dsk.co.za