Gisela Lange Musik Zentrum (GLMZ)

Geschichte
Das war Gisela Lange

Als langjährige Beauftragte der Bundesregierung am Kap für Presse und Kultur widmete sich Gisela Lange auch nach ihrer Pensionierung im Jahre 1998 vor allem der klassischen Musik.
Für ihre Arbeit erhielt sie im Jahre 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Gisela Lange war für uns in vielerlei Hinsicht die große Dame am Kap. Sprühend vor Leben und Ideen, inspirierend und visionär, riss sie viele Menschen in ihrer Begeisterung für die klassische Musik mit. Man traf sie in den Konzertsälen Kapstadts und vor allem im Konrad-Taeuber-Saal der Deutschen Internationalen Schule Kapstadt, den sie maßgeblich mitgestaltet und finanziert hatte. Der daran anschließende kleinere Saal trägt ihren Namen.

Aber Gisela Lange besuchte und veranstaltete nicht nur Konzerte, sie war auch eine gefragte Kunstmäzenin. Mit ihrem Gisela Lange Music Fund förderte sie junge Musiker. Sie bezuschusste die Deutsche Schule, beeinflusste zum Wohle vieler Schüler und Lehrer die Architektur und rief das Gisela Lange Musikzentrum ins Leben. Hier sollen weit über die schulische Nutzung hinaus Talente entdeckt und gefördert werden. Hier soll die deutsche Gemeinschaft zeigen können, was an musikalischen Talenten in den Kindern der Einheimischen und der Einwanderer schlummert, hier soll Begegnung stattfinden zwischen den verschiedenen Kulturen.

Allgemeine Informationen

Anmeldung
Die Anmeldeformulare müssen im Büro des GLMZ eingereicht werden. Die Aufteilung der Unterrichtsstunden geschieht vor allem auf der Grundlage "first come, first served". Lehrer werden nach Möglichkeit denjenigen Kindern den Vorzug geben, deren Geschwister sie bereits lehren. Sollte der Lehrplan des bevorzugten Lehrers bereits ausgebucht sein,  werden den Eltern/Schülern Stunden bei einem anderen Lehrer angeboten.
Für den Fall, dass dem Antrag eines Schülers nicht entsprochen werden kann, muss der Antrag zurück an das GLMZ Büro gereicht werden. Wir empfehlen dringend, die Schüler gleich zu Beginn des Schuljahres anzumelden, da es zu einem späteren Zeitpunkt schwierig werden kann, geeignete  Zeiten zu finden.
Die Eltern können sich jederzeit über den Fortschritt ihrer Kinder bei den Lehrern informieren.  Auch Eltern sind herzlich willkommen, sich für Instrumentalunterricht im Zentrum anzumelden. Auf Wunsch werden professionelle Diplom-Prüfungen angeboten.

Gebühren
 
Die Gebühr pro Lektion wird zwischen jedem einzelnen Lehrer und den Eltern individuell festgelegt. Das GLMZ empfiehlt eine Gebühr von R150 für eine 30-Minuten Lektion,  die Preise können jedoch von Fall zu Fall variieren. Die Gebühren sind ein Quartal im Voraus zu bezahlen.

Stipendien

Für besonders engagierte Schüler/innen vergeben wir vereinzelt Stipendien über einen Zeitraum von 2 Jahren (nur für Orchesterinstrumente). Das GLMZ übernimmt dabei die Hälfte der anfallenden Kosten für den Instrumentenunterricht und stellt ebenfalls das entsprechende Leihinstrument kostenlos zur Verfügung.

Noten & Lernmaterial

Notenbücher müssen von den Eltern bestellt und gekauft werden. Die Lehrer werden hierzu rechtzeitig den Eltern eine Liste der benötigten Lernmaterialien zur Verfügung stellen. Das GLMZ kann nicht die Noten und Bücher für die Schüler bestellen. Wir empfehlen Ihnen:
“Vivo Music”, Tel: 021 7125335 / 0829245573.

Kontakt mit den Eltern / Information über Fortschritte

Der Dozent sollte die Eltern entweder persönlich oder per Telefon mindestens einmal pro Quartal über den Fortschritt des Schülers informieren.
Das orange GLMZ Schulheft (R10) sollte von allen Schülern und Dozenten benutzt werden, um den Unterricht zu dokumentieren. Halbjahresberichte werden in dieses Buch geschrieben. Den Bericht am Ende des Jahres erhalten die Schüler in Form eines Zeugnisses.

Teilnahme & Stundenverteilung
Da einige Kinder ihre AGs von Jahr zu Jahr ändern, ändern sich zwangsläufig auch die jeweiligen Zeiten im GLMZ. Daher kann die gleiche Zeit für Ihr Kind nicht garantiert werden. Das GLMZ ist bemüht, die Terminwünsche möglichst vieler Schüler bei der Planung zu berücksichtigen. Die Verantwortung für die Teilnahme am Unterricht liegt bei den Schülern und ihren Eltern. Das GLMZ haftet nicht für ausstehende Unterrichtsstunden der Lehrer oder  ausstehende Zahlungen der Eltern/Schüler. 

Verpasste Musikstunden
Wenn der Lehrer oder der Schüler krank ist, sollten verpasste Lektionen nach Möglichkeit nachgeholt werden. Bitte beachten Sie die zu diesem Zweck eingerichteten „Nachholtage“ ("Lesson Recovery Days"). Die Abwesenheit eines Schülers muss dem Zentrum und dem Lehrer mindestens 24 Stunden vor der Lektion mitgeteilt werden, um Anspruch auf eine Ersatzstunde erheben zu können.

Musikstunden

Eine Musikstunde dauert, wenn nicht anders vereinbart, generell 30 Minuten.
Im Gruppenunterricht werden max. 3 Schüler pro Gruppe unterrichtet.

GLMZ Öffnungszeiten
Für den Unterricht: Mo – Mi 07h – 16:30h, Do 07:00-17:30h, Fr 07:00 – 15:30h
GLMZ Büro: Mo: 13:30h – 16:30h
Di: 13h – 15:30h
Mi: 13:30h – 17h
Do: 13h – 16h

Besucher / Störung des Unterrichts

Es ist selbstverständlich, dass nur das Kind, dessen Eltern für die Stunde bezahlen, in der Musikstunde anwesend sein darf.  Zuschauer – Kinder oder Erwachsene – dürfen einer Stunde nur mit einer schriftlichen Erlaubnis des zahlenden Elternteiles beiwohnen.  Die Eltern werden gebeten, die Stunden anderer Kinder nicht mit Anfragen zu stören. Wir empfehlen Ihnen, von der Dozentensprechstunde (sofern verfügbar) Gebrauch zu machen. Alternativ können Sie bitte die Dozenten telefonisch erreichen. Sollte Sie nicht den Dozenten erreichen können, wenden Sie sich bitte an das GLMZ Büro.

Abmeldung
 
Eine schriftliche Abmeldung der Eltern muss ein Quartal vor dem gewünschten Datum eingereicht werden. Das erste Probequartal bleibt von dieser Regelung ausgenommen. Sollte dieser Termin nicht eingehalten werden, sind die Kosten der Stunden für ein volles Quartal von den Eltern zu tragen, da der Lehrer diese Zeit für den Schüler reserviert hat.

Musiktheorie und klangliche Ausbildung
 
Theorielektionen sind nicht verpflichtend. Sie werden aber im Hinblick auf einen raschen und soliden Fortschritt der Schüler im Instrumentalbereich dringend empfohlen, vor allem Schülern, die nur eine Instrumentallektion pro Woche absolvieren. Eine separate Theorielektion in der Woche  wird generell erst bei Erreichen des Instrumental‐Niveaus II empfohlen.

Externe Prüfungen
Die Anmeldung zu Prüfungen ist freiwillig. Bitte besprechen Sie den Wunsch der Teilnahme Ihres Kindes an den Prüfungen mit  dem Dozenten. In einigen Fällen ist es möglich, Klassen zu überspringen. Bitte befragen Sie den Dozenten nach Informationen und den mit der Prüfung verbundenen Kosten (Anmeldegebühr, Notenbücher, begleitende Musiker, etc.). Nach dem Befinden des Dozenten können die Kinder an folgenden internationalen  Prüfungen teilnehmen:
Trinity‐Guildhall – London und/oder Associated Board of the Royal Schools of Music – London.

DSK Orchester
Instrumentalschüler/innen sind verpflichtet im DSK Orchester teilzunehmen, sobald sie das erforderliche Niveau erreicht haben. Ihr Kind kann auf Wunsch und nach Ermessen des zuständigen Lehrers an den externen internationalen Prüfungen von TrinityGuildhall ‐ London oder des Associate Board of the Royal Schools of Music ‐ London teilnehmen. Instrumentalbegleitung bei den  Prüfungen und Konzerten werden den Eltern in Rechnung gestellt.

Instrumente 
Ihr Kind muss Zugang zu einem geeigneten Instrument haben. Im Fach Klavier kann zunächst ein Keyboard verwendet werden, es sollte allerdings nach spätestens 18 Monaten durch ein Klavier ersetzt werden. Wir haben einige Instrumente, die auf Anfrage zu einem vernünftigen Preis gemietet werden können.

 

Funktion & Ziele

Während einige Schüler an einer ernsthaften Musikausbildung interessiert sind, möchten andere Musik als Hobby betreiben. Das Musikzentrum ist für den Unterricht für beide Gruppen eingerichtet. Am Vormittag dient das Gisela Lange Musikzentrum dem schulischen Musikunterricht. Hier werden jedem Kind an der DSK die Grundlagen der Musik nähergebracht.
Am Nachmittag wird das Zentrum für den Privatunterricht genutzt. Hier werden Talente entdeckt und gefördert. Dabei wird sowohl Breiten- als auch Spitzenförderung betrieben. Unsere Kinder können internationale Musikprüfungen bis zum NSC und darüber hinaus ablegen und entsprechende Qualifikationen für ein Instrument und/oder in Theorie erwerben. Dabei wird jedes Kind von der zuständigen Lehrkraft systematisch auf diese Prüfungen vorbereitet.

Unsere Lehrer

Die meisten Lehrer des GLMZ im Privatunterricht sind hochqualifizierte und/oder praktizierende Musiker. Dazu gehören einige der bekanntesten Namen der  klassischen Kapstädter Musikwelt.

Unsere Schüler
Die Bandbreite der Schüler reicht von begeisterungsfähigen Erstklässler/innen bis zu erfahrenen Eltern. Das GLMZ bildet sowohl Anfänger als auch weit Fortgeschrittene aus.

Instrumente
Das GLMZ ist bemüht, allen Kindern einen geeigneten Lehrer zu stellen, auch denen, die ein hier nicht aufgeführtes Instrument erlernen wollen.
Zur Zeit werden folgende Instrumente angeboten:
Klavier, Orgel, Blockflöte, Querflöte, Saxofon, Klarinette, Posaune, Trompete, Gitarre, E-Gitarre, Geige, Cello, Bass, Schlagzeug, Theorie, Musik-Computerkomposition, Band, Gesang. (Die Schüler können zusätzlich am Schul-Orchester und -Chor teilnehmen.)
Wo möglich, hilft das GLMZ beim Erwerb, bzw. der Ausleihe von Instrumenten. Verschiedenste Instrumente können gegen eine Leihgebühr pro Quartal ausgeliehen werden.

Ort und Räumlichkeiten
Das GLMZ ist mit herrlichem Blick auf Kapstadt auf der höchsten Stelle des Schulgeländes der DSK gelegen. Fünf  kleine und drei große instrumental und technisch gut ausgestattete Räume laden zum Musizieren im Individual- und Gruppenunterricht ein.

Konzerte und Veranstaltungen
Zahlreiche, kleine wie große Aufführungen und Konzerte innerhalb und außerhalb des GLMZ ermöglichen es den Schülern, vor Publikum aufzutreten.
Für Fortgeschrittene werden gelegentlich Meisterklassen mit bekannten Musikern angeboten.

Ausstattung

Im GLMZ stehen bisher acht Räume - fünf große und drei kleine - zur Verfügung.
Die drei großen Räume werden auch im Vormittagsunterricht genutzt. Sie sind mit modernsten technischen Mitteln ausgestattet, um den Unterricht multimedial zu unterstützen.
Die fünf kleineren Räume dienen vorwiegend dem Nachmittagsunterricht.
Musikinstrumente und Musikliteratur werden, dem Bedarf (und unter der Prämisse der Machbarkeit) entsprechend, fortlaufend angeschafft.

Isabel Müller (1973 - )
Die Gemälde wurden von Gisela Lange mit der Zielsetzung in Auftrag gegeben, die Musik und Gefühlswelt derjenigen Komponisten, nach denen die einzelnen Räume des Gisela Lange Musikzentrums benannt wurden, farblich auszudrücken.
Dies ist der deutschstämmigen, in Kapstadt lebenden jungen Malerin Isabel Müller in beispielhafter Weise gelungen.
Die Gemälde schmücken nun die Unterrichtsräume des Zentrums.

Unsere Lehrer

Die meisten Lehrer des GLMZ im Privatunterricht sind hochqualifizierte und/oder praktizierende Musiker. Dazu gehören einige der bekanntesten Namen der  klassischen  Kapstädter Musikwelt.


Ballett

Yasbek, Juanita

Band

Josh Hawks

 

Cello

 

Clarinette

Carter, Justin
Harlene Veotte

Composition Lincoln Hunter

Double bass

 

Flute

Gabrielle von Dürckheim

Guitar

Deane, Sheryl

Lincoln Hunter

David Patrick

Maxim Starcke
Michal George

Modern dance

Dance Mouse

Percussion

Terryl Bell

Piano

Cherry Olivier

Gillian Balintulo

Lincoln Hunter

David Patrick

Theresa Dwyer
Sigrid Chicken

Recorder/Orff

David Patrick

Saxophone

Maxim Starcke
Harlene Veotte

Singing

Ray, Dezi

Sound production Martin Weilguni

Trumpet

Michael Magner

Viola

Radomir Cermak

Violin

Ivanka Ivanova
Maria Filippi

Admin

Stefanie Seiwert

Kontakt & Antragsformular

Weitere Informationen und Anmeldung:
Gisela Lange Musikzentrum
Stefanie Seiwert

Bürostunden
Office Hours
Mo: 13:30h – 16:30h
Di:   13h – 15:30h
Mi:  13:30h – 17h
Do:  13h – 16h

Tel. +21-021 4803866
E-Mail: glmz@dsk.co.za


 
Deutsche Internationale Schule Kapstadt
28 Bay View Avenue • Tamboerskloof
8001 • Cape Town • South Africa
Tel: +27(0)21 480 3830 • Fax: +27(0)21 480 3863, info@dsk.co.za