Hamburg Austausch 2018

Am 20. Januar bis zum 3. Februar 2018 fand in Kapstadt der erste Teil des Austauschs statt. Die Schüler aus Hamburg kamen am Morgen des 20. Januars in Kapstadt an, wo sie ihre Austauschpartner aus Kapstadt zum ersten Mal sahen und auch gleich die Familien kennenlernen konnten.

Und schon am ersten Tag ging es richtig los: obwohl es ein Samstag war und die Schule keine Aktivitäten geplant hatte, organisierten sich die Kapstädter, um alle zusammen verschiedene Ausflüge zu machen. Am Sonntag gingen z.B. die meisten auf eine Bootsfahrt in Hout Bay, um die Robben zu besichtigen, und am Abend trafen sich alle beim Konzert der Rudimentals im de Waal Park.

Am darauffolgenden Montag nahmen alle in den ersten vier Schulstunden am Unterricht teil, und ab der 5. Stunde trafen sie sich im Multifunktionsraum. Nach mehreren Kennenlern-Spielen teilten sich die Kapstädter und Hamburger in Gruppen ein, und mussten raten, wie viel Wasser sie und die jeweils andere Gruppe pro Tag gebrauchen. Danach teilten sie sich in andere Gruppen ein, diesmal mit jeweils zwei aus jedem Land, und versuchten, möglichst kreative Wege zum Wassersparen zu entwerfen. Als jede Gruppe ein Plakat dazu entworfen hatte, wurde gewählt, wer die kreativste Idee hatte.

Am Dienstag hatten die Kapstädter normal Unterricht, während die Hamburger eine Township Tour machten und ein bisschen etwas über die Geschichte Südafrikas lernten. Am Mittwoch gingen alle zusammen zum West Coast Biosphere und besuchten !Kwa-ttu. Sie lernten viel über die sogenannten „Alien Plants“ und über das Leben der San.

Am Donnerstag gab es wieder ein Projekttag an der Schule. Die Schüler wurden in Vierergruppen eingeteilt und mussten Vorträge über entweder die Ursachen der Wasserkrise, der Export von Wasser, Wege um ohne Wasser zu Kochen, eine Welt ohne Wasser oder ein Rollenspiel zum Thema Wasser vorbereiten. Es wurden auch verschiedene Anlagen gebaut, um Meerwasser zu entsalzen, und zwischendurch gab es auch ein paar kleine Spiele wie z.B. mit 5 Liter-Flaschen ums Sportfeld zu rennen.

Am Freitag nahmen die Kapstädter normal am Unterricht teil, während die Hamburger eine Stadtrundfahrt machten, um die wichtigsten Gebäude der Innenstadt zu sehen. Am Wochenende drauf wurden wieder verschiedene Aktivitäten organisiert, wie z.B. Strandbesuche oder Wanderungen.

Am nächsten Montag trafen sich die Kapstädter und Hamburger mit einer Gruppe aus Langa High, um zusammen die Flussqualität des Liesbeek Rivers zu untersuchen. Am Dienstag besuchten alle das Two Oceans Aquarium (und es hatten sogar zwei Leute Geburtstag: Ylva aus Hamburg und Thomas aus Kapstadt). Am Mittwoch blieben die Kapstädter in der Schule und die Hamburger gingen auf ein Ausflug zum Kap der guten Hoffnung. Sie besuchten auch den Boulders Beach. Am Donnerstag liefen alle in die Stadt runter, um einen Südafrikanischen Politiker zu treffen und ihm Fragen zur Wasserkrise zu stellen.

Am Freitag nahmen in den ersten 4 Schulstunden alle am Unterricht teil. In den 5., 6. und 7. Stunden wurden dann die Vorträge vorgetragen, die am vorrigen Donnerstag vorbereitet worden waren. Am Abend fand dann ein Abschiedsbraai an der Schule statt. Die Hamburger flogen dann am Samstagabend ab.

„Für mich war der Austausch ein wunderschönes, aufregendes Erlebnis, wobei man viel gelernt und neue Sachen kennengelernt hat!“ (Mathilda aus Hamburg)

„Ich bin ganz Mathilda’s Meinung und kann dem nur noch hinzufügen, dass es mir sehr viel Spaβ gemacht hat!“ (Luca aus Hamburg)

„Es war schön warm und wir haben viele tolle neue Leute kennengelernt!“ (Leonie aus Hamburg)

„Dit was lekker yo“ (Marie aus Kapstadt)

Maiwenn Bloch von Blottnitz

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.