Lutz van Dijk zu Besuch an der DSK!

Dr. Lutz van Dijk ist ein deutsch-niederländischer Schriftsteller, Historiker und Pädagoge, geboren in Berlin.
Er war zuerst zehn Jahre Lehrer in Hamburg, später Mitarbeiter des Anne-Frank-Hauses in Amsterdam. Seit 2001 lebt er in Kapstadt (Südafrika) als Mitbegründer der Stiftung HOKISA, die sich für von AIDS betroffene Kinder und Jugendliche in einem Township einsetzt (siehe auch: www.hokisa.co.za).Seine Bücher richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und erzählen meist von jungen Leuten,  die anders sind als die Mehrheit (z.B. als religiöse oder sexuelle Minderheiten) und sich für ihre Rechte einsetzen – damals und heute,  hier und in anderen Ländern.

Lutz van Dijk hat am 12.11.2018 mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 über das Thema ,,Dekolonisation” gesprochen. Dazu hat er unter anderem aus seinem Buch: ,,Afrika – Geschichte eines bunten Kontinents” gelesen. Der Autor hat gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern überlegt, wie man die Lebensbedingungen für alle Menschen in ihrem Land Südafrika verbessern kann. Die Zehntklässler hatten das Thema ,,Dekolonisation” zuvor im Geschichtsunterricht behandelt. Nach dem etwa 90-minütigen Gespräch/Vortrag haben die Schülerinnen und Schüler ihre Eindrücke aufgeschrieben:

,,Ich fand es superinteressant.” Nina Howell, 10a

,,Dr. Lutz van Dijk  hat interessant erzählt. Es war ein spannender und erstaunlicher Talk. Die Geschichte der mit HIV infizierten Straßenkinder hat mich sehr berührt. Außerdem hatte er eine tolle Art, die Mitschüler einzubeziehen.” Leonie Heske, 10a

,,Das Gespräch war sehr gut strukturiert, sehr interaktiv und unglaublich lehrreich. Das Gespräch entwickelte sich schnell und es blieb die ganze Zeit interessant.” Anthony Rivett, 10a

,,Ein neuer Weg, ein altes Thema zu behandeln. Leicht und interessant zuzuhören.” Inken Holm, 10a

,,Die Diskussion, die wir mit Lutz van Dijk hatte, war sehr interessant und hat uns zum Nachdenken gebracht. Es war erfreulich zu sehen, wie vielen Kindern durch das Kinderhaus Hokisa geholfen wird. Unsere Schule sollte auch Geld spenden. Zoe Küpper, 10a

,,Der Besuch von Lutz van Dijk war sehr interessant, weil er uns alle hat mitsprechen lassen. Er hat nicht alles alleine behandelt. Er hat so gesprochen, dass es Spaß gemacht hat, ihm zuzuhören. Daniel Damon- Zloch, 10a

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.