Kontakt

Leiter des Musikzentrums: Hans Huyssen
E-Mail: glmz@dsk.co.za
Tel.: 021-480 3866

Büro Sprechzeiten

Raum 12.04: Mo – Do 12h30-15h30 oder nach Vereinbarung

Geschichte

Das Musikzentrum der DSK ist nach Gisela Lange (1926 – 2006) benannt, die sich nicht nur in ihrer Funktion als Beauftragte der Bundesregierung für Presse und Kultur, sondern auch privat auf besondere Weise für die Pflege von klassischer Musik am Kap einsetzte.

Sprühend vor Leben und Ideen, inspirierend und visionär, begeisterte sie viele Menschen für die Qualitäten klassischer Musik. Man traf sie in den Konzertsälen Kapstadts und vor allem im Konrad-Taeuber-Saal, den sie maßgeblich mitgestaltet und finanziert hat. Der daran anschließende kleinere Chor-Saal ist deshalb nach ihr benannt.

Als Kunstmäzenin initiierte sie die Musica Mundi Konzertreihe, rief das Gisela Lange Musikzentrum ins Leben und gründete den Gisela Lange Music Fund, um die anhaltende Finanzierung des Zentrums zu sichern und dadurch die musikalische Arbeit an der DSK nachhaltig zu unterstützen. Nach ihrem Willen sollen am GLMZ über die schulische Nutzung hinaus individuelle Talente besonders gefördert werden. Für ihr Wirken erhielt sie 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Funktion & Ziele

Am Vormittag dient das GLMZ dem schulischen Musikunterricht. Am Nachmittag wird das Zentrum für individuellen Instrumentalunterricht genutzt. Somit wird sowohl Breiten- als auch Spitzenförderung betrieben.

Das Zentrum bietet zur Zeit Unterricht auf folgenden Instrumente an:
Klavier, Gitarre, Flöte, Saxophon, Trompete, Schlagzeug, Violine, Viola, Cello; außerdem Gesang, Musiktheorie, Modern Dance und Ballet. Bei Bedarf kann dieses Angebot auch noch erweitert oder entsprechender Unterricht anderswo vermittelt werden. Sprechen Sie uns gern mit besonderen Wünschen oder Anliegen an.

Räumlichkeiten & Ausstattung

Das GLMZ ist im höchstgelegenen Stockwerk der DSK untergebracht und bietet eine uneingeschränkte Aussicht über Kapstadt und Umgebung bis hin zu der Boland Gebirgskette von Somerset-West bis nach Groot Winterhoek. Fünf kleine und drei große Räume laden zum Musizieren im Individual- und Gruppenunterricht ein.

Die drei großen Räume, die für den Vormittagsunterricht genutzt werden, sind jeweils mit Whiteboard, Computer, Beamer, Klangsystem und Klavier technisch bestens ausgestattet, um den Unterricht multimedial zu unterstützen. Auch die fünf kleineren Räume, die zusätzlich für den Nachmittagsunterricht zur Verfügung stehen, sind jeweils mit einem Klavier ausgestattet.

Für den Gruppenunterricht steht eine Sammlung von Orff Instrumenten, als auch eine Anzahl von Geigen und Celli zur Verfügung. Eine kleine Bibliothek mit diversen Liederbuchsammlungen, Instrumentalschulen, Noten, Fachbüchern und CDs ist ebenfalls vorhanden.

Spenden

Das GLMZ dankt für großzügige Spenden in Form von Instrumenten und Noten. Zuletzt vermachte Lisa Schwarzenbek (ehemalige DSK Lehrerin) dem Zentrum ihr Spinett und eine große Auswahl an wertvollen Noten. Herzlichen Dank dafür!

Wenn Sie ungebrauchte Instrumente, Noten, CDs oder sonstiges Lehrmaterial besitzen, das einer neuer Verwendung zugeführt werden könnte, setzen Sie sich gern mit dem GLMZ Büro in Verbindung.

Instrumentallehrer am GLMZ

Klavier / Keybord

Cherry Olivier, Gillian Balintulo, Sigrid Chicken, Theresa Dwyer

Gitarre/Bassgitarre

Maxim Starcke, Michal George, Nick Turner

Singen

Antoinette Blyth

Flöte

Gabriele von Dürckheim

Saxophon

Maxim Starcke

Trompete

Ryan Kierman

Schlagzeug

Terryl Bell

Violine

Petrus Coetzee, Ivanka Ivanova

Viola

Petrus Coetzee, Radomir Cermak

Cello

Hans Huyssen

Theorie

Hans Huyssen, Cherry Olivier, Gillian Balintulo


Informationen für Eltern & Schüler
 

Anmeldeformular

Mietvertrag für Instrumente

Informationen für Lehrende